Masterarbeit

Lektorat und Korrektorat

Rechtschreibfehler sind Stolperfallen

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Wenn Ihr Prüfer Ihre Arbeit liest, sollte er nicht über Rechtschreibfehler stolpern. Wie viel schöner und besser wäre es für Ihren Abschluss, wenn er sich in Ihre Arbeit vertieft und Sie ihn mit Ihren Erkenntnissen und Untersuchungen beeindrucken?

Sie haben sehr viel Arbeit in Ihre Masterarbeit gesteckt. Aber leider passieren gerade unter Zeitdruck und Stress die meisten Fehler. Und wer regelmäßig Texte schreibt, der weiß: In den eigenen Sätzen sieht man die Fehler sehr schlecht, da der Inhalt natürlich bekannt ist.

Die Bewertung Ihrer Masterarbeit ist ein erster Meilenstein für Ihren Karriereweg.

Denn gute Noten öffnen Türen. Investieren Sie lieber in ein professionelles Lektorat für Ihre Masterarbeit, statt aus zeitlichen und finanziellen Gründen an der falschen Stelle zu sparen. Es geht um Ihre Zukunft und um den bestmöglichen Eindruck, den Sie mit Ihrer Masterarbeit an Ihrer Uni hinterlassen können.

Eine gut lektorierte Masaterarbeit können Sie veröffentlichen und mit viel Stolz in der Familie und bei Freunden vorzeigen. Gerade in der Endphase ist es sehr hilfreich, Unterstützung zu erfahren. Ihr Lektor ist wie ein guter Freund, der Sie auf Unstimmigkeiten in Ihrer Masterarbeit hinweist. Er zeigt Ihnen Schwächen in Ihrer Arbeit auf und prüft, ob der rote Faden stimmig ist. Alle Studierenden haben andere Stärken und oftmals zählt der sprachliche Ausdruck nicht zu einer allgemeinen Kernkompetenz.

Wenn Ihnen das Schreiben nicht leicht fällt, Ihre Arbeit sich nicht flüssig liest und Sie bisweilen raten müssen, an welcher Stelle ein Komma gesetzt werden muss, dann ist ein Lektorat für Ihre Arbeit unersetzlich. Ein Lektor ist ein Experte für Sprache. Er greift hilfreich in Ihre Formulierungen ein und feilt an den Worten so, dass die wissenschaftlichen Aussagen Ihrer Abschlussarbeit nicht verändert werden.

Im Lektorat wird überprüft, ob das Thema gut umgesetzt wurde und ob die Gliederung richtig ist. Passt das Fazit zur Einleitung? Sind die Quellen korrekt? Ist das Literaturverzeichnis fehlerfrei? Nachdem Sie Ihre Masterarbeit geschrieben haben, sollten Sie noch einige Tage für ein Lektorat einplanen. Ein intensiver Feinschliff Ihrer Sätze ermöglicht Ihnen einen guten Eindruck bei Ihrem Professor.

Eine fehlerfreie Abschlussarbeit wird zur Erlangung eines akademischen Grades vorausgesetzt. Es reicht nicht, wissenschafliche Erkenntnisse und Untersuchungen inhaltlich korrekt zu veröffentlichen. Der Text muss auch grammatikalisch fehlerfrei sein und Lust aufs Lesen machen.

Lektoren lieben Sprache. Mit einem guten Lektorat wird Ihre Masterarbeit verständlicher, lesefreundlicher und fehlerfrei.

Wenn Ihre Arbeit professionell lektoriert wurde, können Sie sie mit einem guten Gefühl Ihrem Prüfer vorlegen. Vier Augen sehen mehr als zwei. Und Experten sind in allen Gebieten unersetzlich. Und besonders dann, wenn es darum geht, die Weichen für die eigene Zukunft zu stellen. Mit Ihrer Masterarbeit hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck an Ihrer Uni. Nutzen Sie diese einmalige Chance und beeindrucken Sie Ihren Professor mit einer gut lektorierten Masterabeit als Start in Ihr Berufsleben.